Gesunde Schule

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen Gesundheitsbegriff entwickelt, der sich ganzheitlich am Menschen orientiert und ihn als physisch-psychisches und soziales Wesen begreift, das seine Arbeits- und Lebensbedingungen mitgestaltet. Sie definiert Gesundheit folgendermaßen:

„Gesundheit ist der Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur des Freiseins von Krankheiten und Gebrechen.“

Gesundheit wird somit ganzheitlich verstanden und nicht nur als Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist der Zustand allumfassenden physischen, psychischen, sozialen, ökologischen und spirituellen Wohlbefindens. Der Erhalt und die Förderung von Gesundheit – auf Grundlage dieser Definition – bei unseren Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern ist für uns ein wichtiger Aspekt schulischer Arbeit. Zur Gesunderhaltung und Gesundheitsförderung können verschiedene Ansatzpunkte beitragen. Diese werden an der Grundschule Hanstedt bewusst beachtet und eingesetzt:

Ernährung
Jeden Tag finden gemeinsame Frühstückspause innerhalb der Klassen statt (je nach Bedarf zusätzlich 10 min).
Einmal pro Woche gibt es ein Brötchenfrühstück (ein halbes belegtes Brötchen für 50 ct) und kostenlos frisches Obst für alle Schüler/innen.

Die Gestattung des Trinkens im Unterricht liegt im Ermessensspielraum der Lehrerin/des Lehrers.
In unregelmäßigen Abständen kommt eine Ökotrophologin in die Schule und die Kinder lernen mit ihr die frischen und „gesunden“ Lebensmittel kennen und sachgerecht zu verarbeiten.

Medizinische Unterstützung
einmal pro Schuljahr schulzahnärztliche Untersuchung
einmal pro Schuljahr Besuch der Prophylaxehelferin (unterrichtet die Schüler/innen in Fragen der Zahngesundheit und der richtigen Zahnpflege, außerdem wird nach Elterneinwilligung eine Fluoridierung der Zähne durchgeführt)
Durchführung von Impfungen durch das Gesundheitsamt (einmal im vierten Schuljahr)
schulärztliche Untersuchung vor der Einschulung

Präventionsarbeit
Gewaltpräventionskurse (Herr Mollenhauer) auf freiwilliger Basis der Klassenelternschaft
ggf. Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Lüneburg im 2. Schuljahr (Lerneinheit 1: „Wissen über Gefühle“, Lerneinheit 2: „Umgang mit Konflikten“)
„Die große Nein-Tonne“ Theaterstück der theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück für Kinder 1. und 2. Schuljahr (Dunkelziffer e.V.)
„Mein Körper gehört mir“ – Projekt zur Prävention von sexuellem Missbrauch (Dunkelziffer e.V.)
„Friedensampel“: Programm zur Streitschlichtung (klär-werk)
Schülermitverwaltung (ca. dreimal pro Schuljahr eine Sitzung)
Mitsprache der Schülerinnen und Schüler bei der Gestaltung der Schule, des Schulhofs und der Klassenräume im Sinne der Gesundheitsförderung (Bewegung, psychisches Wohlbefinden) siehe auch: SMV (Schulprogramm)

Unterricht
„Lubo aus dem All“ (Programm zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen – alle zwei Jahre im Jahrgang 1/2)
„Fit und stark fürs Leben“ (Persönlichkeitsförderung zur Prävention von Aggression, Stress und Sucht im Jahrgang 3/4)
Curriculum Mobilität
Sachunterricht (z.B. folgende Themen: unser Körper, Sexualerziehung, gesunde Ernährung, Verdauung, Blutkreislauf, Sinne, Erste Hilfe)
(siehe hierzu Stundenplangestaltung)

Elternarbeit
Vermittlung außerschulischer Hilfen
Beratung und Unterstützung hinsichtlich der Gesundheitsförderung
bei Bedarf Durchführung von themenbezogenen Elternabenden (gesunde Ernährung, Arbeitsumgebung der Kinder zu Hause, Zeitumfang der Hausaufgaben, Medienkonsum, Schlafzeiten und Rituale, Freizeitgestaltung, Bewegung, Vorbildfunktion)
Beratung und Unterstützung der Eltern hinsichtlich der Gesundheitsförderung, persönlich oder/und auf Elternabenden

Lehrerinnen und Lehrer
Dienstbesprechungen/Konferenzen:

  • Einhaltung des Zeitrahmens; Tagesordnungspunkte mit Zeitangabe
  • Pausen zwischen Dienstbesprechung und evtl. anschließenden Terminen (z.B. Fachkonferenz)

Postkasten für Lob, Anregungen, Kritik (auch anonym)
Mitteilungsbuch (Informationen über Ausflüge der Klassen, Termine etc.)

Betriebsausflüge
Sicherheitsbeauftragte für den inneren Schulbereich seit dem 01.08.2006: Frau Katja Wolf (Unterstützung der Schulleitung bei den Aufgaben zur Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheitsschutz im inneren Schulbereich)

Weitere Themen

Schlüsselband & Co.

Schüler, Eltern und Lehrer zeigen jetzt ihre Verbundenheit mit der Grundschule Hanstedt. Es gibt grüne Schlüsselbänder mit dem Schriftzug GRUNDSCHULE HANSTEDT mit Sicherheitsklipp, Aufkleber und Buttons mit Schullogo.

Schülerbuch

Nun ist es da. Unser Schülerbuch!
Ab dem Schuljahr 2009/2010 gehören bei uns die herkömmlichen Hausaufgabenhefte und Mitteilungbriefe zwischen Eltern und Lehrern der Vergangenheit an

Konzept Klassenzusammensetzung und Lehrereinsatz

Zum Einsatz der Lehrkräfte…
An unserer Schule halten wir den Einsatz eines Klassenlehrers innserhalb der Eingangsstufe und eines Klassenlehrers für die Jahrgänge 3 und 4 für sinnvoll.

Gewaltprävention

Gewaltprävention Gewaltprävention und Sicherheit Stand: Dezember 2013 Ziel der Bildungs- und Erziehungsarbeit unserer Schule ist, dass die Kinder ihre Persönlichkeit entwickeln und mit anderen kooperativ zusammenleben und arbeiten können. Sie sollen zu selbstbewussten...

Bewegte Schule

Wir sind uns bewusst, dass für die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit eines jeden Kindes Bewegung in unterschiedlicher Form von großer Bedeutung ist. Deshalb ist einer der Schwerpunkte unserer Arbeit die Förderung von Bewegung in den verschiedenen Räumen, Schulfächern und der uns umgebenden Natur.

Umweltbildung

Umweltbildung
Das Thema Umweltbildung steht an unserer ländlichen Grundschule über den „normalen“ Fachunterricht (siehe Arbeitsplan Sachunterricht) hinaus….

Schülermitverwaltung

Schülermitverwaltung Laut Erlass des MK vom 03.02.2004 „Arbeit in der Grundschule“ ist eine Schülermitverwaltung vorgesehen. Die Schülermitverwaltung (SMV) der Grundschule Hanstedt besteht aus insgesamt acht Schülervertretern und den begleitenden Lehrkräften Frau Wolf...

Konzept zum Beschwerdemanagement

Konzept zum Beschwerdemanagement Nicht immer kann im Schulalltag alles reibungslos ablaufen - deshalb kann es durchaus dazu kommen, dass man sich mal über etwas beschweren muss. Grundsätzlich nehmen wir Beschwerden ernst und gehen Problemen auf den Grund. Beschwerden...